Warum das ganze?

Über das Pflegeberufereformgesetz wird derzeit heftig diskutiert. Pflegende und Verbände aus der Altenpflege und der Kinderkrankenpflege haben deutlich gemacht, welche negativen Folgen die geplante generalistische Pflegeausbildung hätte. Deutliche Kritik kam auch vom DGB und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e. V. (BDA). Zudem hat der GKV-Spitzenverband errechnet, dass das Pflegeberufegesetz womöglich wesentlich teurer ist als im Gesetzesentwurf angegeben. Statt mit 2,4 Milliarden Euro muss eher von 3,16 Milliarden ausgegangen werden.

Längst haben viele Politiker erkannt, dass das Gesetz so nicht verabschiedet werden darf, und erwägen eine Aussetzung des Gesetzgebungsverfahrens – doch bisher wurde der Gesetzentwurf nicht verändert.

Noch haben nicht alle Abgeordneten verstanden, was auf dem Spiel steht. Deshalb müssen wir unser gemeinsames Engagement fortsetzen und weitere Überzeugungsarbeit leisten! Hier finden Sie einfache Möglichkeiten, Ihre Vertreter im Bundestag zu kontaktieren und sie mit guten Argumenten für einen Stopp der Generalistik zu gewinnen.